Weltmeistertitel im 3-D Bogenschießen nach Deutschland geholt

Turnierergebnisse
Veröffentlicht von Dieter am Sep 14 2019
Aktuelles >> Turnierergebnisse

Weltmeistertitel im 3-D Bogenschießen nach Deutschland geholt

Wolfsburg: Bogensportverein Pfeilflug 1998 e.V. freut sich mit dem neuen Weltmeister Ingo Kubenka

Im  September 2019 fand die Weltmeisterschaft im 3-D Bogenschießen der International Field Archery Association (IFAA) in Yankton, South Dakota, USA statt.

Ingo und Nadine Kubenka vom Pfeilflug 1998 e.V. nahmen daran teil und mußten sich an 4 Wettkampftagen in drei unterschiedlichen Disziplinen im anspruchsvollen Gelände durchsetzen. Knapp 20 Nationen nahmen an dieser Weltmeisterschaft teil, wovon ein Großteil aus Europa anreiste, um sich in den unterschiedlichen Bogen-Stilarten zu messen. Hierfür wurden in einem hügeligen Waldgelände oberhalb des Lewis&Clark-Lake die notwendigen Parcours gestellt.

In den ersten beiden Wettkampftagen wurde eine 3-Pfeil Runde auf 28 Stationen geschossen. Das bedeutete, dass man maximal 3 Pfeile hatte, um das Ziel auf unbekannter Entfernung zu treffen. Am dritten Tag stand eine 2-Pfeil Runde auf 28 Stationen an, wovon beide Pfeile gewertet wurden. An Tag 4 wurde im 1-Pfeil-Huntermodus geschossen, was bedeutete, dass es pro Target nur eine Chance gab.

Nach dem ersten Wettkampftag lag Ingo Kubenka knapp hinter dem Führenden aus Österreich. Das konnte er allerdings nach dem zweiten Tag zu seinen Gunsten ändern. Er platzierte sich mit kleinem Abstand auf Platz 1, welchen er auch am dritten Tag weiter ausbaute. Unsicher, ob dieser Vorsprung ausreichen würde, ging er am vierten Tag hoch konzentriert in die Hunterrunde. Wie sich heraus stellte, sein stärkster Tag, an dem er den Vorsprung noch einmal vergrößerte und sich somit den Weltmeistertitel erkämpfte. Zudem gelang es ihm dabei den aktuellen IFAA-Weltrekord in der 1-Pfeil Runde um 42 Punkte zu überbieten.

Durch diese starke Leistung und den hervorragenden Ergebnissen seiner Teamkollegen Matthias Gärtner und Sven Gehritz gelang es den Dreien außerdem, Gold in der Mannschaftswertung nach Deutschland zu holen.

Auch bei seiner Frau Nadine lief es beachtlich. Trotz einer Knie- und Fußverletzung, die sie sich zwei Wochen vor Abflug zuzog, durchlief sie alle Disziplinen und wurde erst am letzten Tag unglücklich knapp auf den vierten Platz verwiesen. Trotz Handicap eine sehr gute Leistung.

Natürlich haben sich alle Mitglieder des Wolfsburger Bogensportverein Pfeilflug 1998 e.V. über diese tollen Ergebnisse gefreut und sind stolz einen Weltmeister in den eigenen Reihen zu haben. Vielleicht hat der ein oder andere Interessierte Gefallen daran gefunden, auch einmal den  Bogen zu spannen. Info über die Trainingszeiten sind übers Internet www.pfeilflug1998.de zu bekommen.

Zuletzt geändert am: Oct 03 2019 um 9:57 AM

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen